Home
GANZES SORTIMENT
ANREISE / Öffnungszeiten
BEKLEIDUNG
NATURFASER-Bekleidung
KOPF / HAND / SCHIRM
SCHUHE, Gamaschen
RUCKSÄCKE / Taschen
SCHLAFSÄCKE, Biwak
MATTEN, Decken, Kissen
TISCHE, STÜHLE
VERPACKUNG
INSEKTENSCHUTZ
HÄNGEMATTEN
REISEZUBEHÖR
TELESKOP-STÖCKE
KLETTER-MATERIAL
ZELTE / Regendächer
FEUER-ZELTE
KOCHEN
GRILLE, FEUERSTELLEN
LICHT, LAMPEN
ORIENTIERUNG
WERKZEUGE, MESSER
BOOTE (aufblasbar)
WINTERGERÄTE
Schneeschuhe
Gleit-Schneeschuh
Airboard
Schlitten
Lawinen Schutz
Fusseisen, Heiz-Kleider
Zugschlitten
VERMIETUNG
AKTIONEN
SPEZIAL-Kleider
THEMATIK
   
 



Der Zugschlitten ist bei uns leider wenig verbreitet. Zum Einen fehlen uns die weiten, flachen (Tundra-) Landschaften und zum Anderen pflegen wir - in unserem dichtbesiedelten Land - das Winterpicknick, den Proviant oder die Übernachtung in nahgelegenen Häusern zu tätigen... Dabei entgeht uns, wie locker, leicht und entspannt ein sogenannter PULKA viel Komfort, Werkzeuge und Nahrung mitschleppt und das mit gleitender Leichtigkeit. Es gibt kaum eine Expedition die ohne solche Schlitten gemacht wurde...

Wer Felle oder Matten, Lampen und Kochkessel, Holz oder schweres Getränk oder sogar das Kleinkind in die Schönheit der Winterlandschaft hinausbringen will, soll sich mit dem Einsatz eines Zugschlittens beschäftigen. Dieser lässt sich auch problemlos per Skilift in die Höhe befördern und wer zudem noch ein einsames Winterferienhaus besitzt, lässt sich alle Güter bis vor die verschneite Türschwelle transportieren - und das ohne Geächz, ohne einsinken, ohne Lärm und ohne Muskelkraft!

Wir vermieten diesen preis-fairen, robusten Pulka - auch zum Test!


UNGLAUBLICH SPURTREU: Auch in steilster Hangtraversen schert der Schlitten, aufgrund ausgerpägter Kiele, nicht seitlich aus.

Mit einfachem Hüftgurt versehen, geht das Laufen "easy" los, sei es mit Tourenskis, Schnee-schuhen oder Langlaufskis. Erstaunlich ist die Spurtreue welche die Kufen-geformte Wanne des Schlittens ins Gelände bringt. Auch in sehr steilen Hängen kann nahezu problemlos traversiert werden ohne das der Schlitten ausschert und abrutscht.


Ebenfalls sehr steiles Aufsteigen absolviert man im leichten Slalom-Gang hervorragend denn die Anstrengung liegt nur noch in den Beinen und nicht mehr auf dem Rücken und der Lunge. Es kann also auch viel lockerer oder leichter gekleidet gelaufen werden. Zusätzlich ist das Pausieren ohne Gewicht am Rücken herrlich und mit nur einem Daumenklick löst man sich vom Schlitten und kundet unwegsames Gelände - frei und leicht - in Kürze ab...



Warum schleppen wir überhaupt auf dem Rücken wenn dies der Boden für uns übernimmt!?




Ein reissfester 130 Liter-Seesack (kann bequem im Haus gepackt werden) wird nur über zwei Blitz-Verschlüsse in die Wanne eingespannt und auch so herausgehoben um als Ganzes ins Zelt oder Hüttenlager genommen zu werden. Auch die Schlittenwanne allein dient vielen Zwecken wie Holz sammeln, Wassertransport, Verletzten-Hilfe oder sogar als spassiger Abfahrtsschlitten!
Mit dem Ausklinken zweier Karabiner vom Zuggurt oder dem simplen öffenen des Bauchgurtes ist der Pulka schnellstens abgekoppelt. Die 2-teiligen Zugstangen sind äusserst robust und verschleissfest aus dünnwandigem 4130-N Chrom-Molybdän-Stahl - zwar nicht das Leichteste jedoch im harten Gelände das Verlässlichste und einiges robuster als Aluminium!
- Genaus aus diesem Grunde wurde der Zugschlitten - für militärische Zwecke - den leichtgewichtigen modernen Pulkas vorgezogen. Nicht nur der weit günstigere Gesammtpreis, sondern auch das verlässliche, einfache "Low Tech" wurde den hochgezüchteten modernen Pulkas (Teils über Fr. 1200.-) vorgezogen. Besonders die Schlittenwanne - aus hochmolekularem Polyethylen - erträgt -78°C, ist extrem schlagfest und kann durchaus an hochgewindigkeits-Snowmobile angehängt werden!






Zum Zugschlitten gibt es das Kinderverdeck. Ein Zusatz der eher für regelmässige Schlecht-Wetter-Touren nötig ist. Wir haben unsere (Klein-) Kinder eigentlich ohne den Aufsatz, dafür mit reichlich Decken, Kissen und Polster (Picknickmatte) bestens im Schlitten-Sack eingebettet, sodass diese während des Laufens auch herrlich einschliefen... Besonderes für alltags-gestresste Eltern ist die Hilfe eines Zugschlittens ein absoluter "Change" - man darf wieder mal richtig im Erwachsnenerythumus loslaufen und die Kids kommen dorthin mit wo es im Tiefschnee nie möglich wäre - das Festessen sammt Kerzen ist auch noch dabei!


Also weg vom Computer - hinaus in die weisse, romantische Realität!