Home
GANZES SORTIMENT
ANREISE / Öffnungszeiten
BEKLEIDUNG
NATURFASER-Bekleidung
KOPF / HAND / SCHIRM
SCHUHE, Gamaschen
Sandalen /Amphibien
BARFUSS-SCHUHE
Barfuss-Philosophie
- Zehenschuh FIVEFINGER
- Zehenschuh Sortiment
- Reflexzonen-Modelle
- Sport-Modelle
- Trecking-Modelle
- Raritäten
- Erste Anwendung
- Garantie Robuste
- Gefahr, Limiten
- Gesundheit und Boom
- Fuss THERAPEUTEN
- SOLERUNNER Barfussfinken
- VIVOBAREFOOT Citymodelle
- FUROSHIKI und LEGUANO
- MERELL
- "Exotische" Barfüsser
- KINDER Barfuss
TRAVEL-Schuhe
WANDER-Schuhe
WÜSTEN-Schuhe
WINTER-Schuhe
YAK- und VOLL-LEDER
- Voll-Leder
- Elch und Kudu
GAMASCHEN
RUCKSÄCKE / Taschen
SCHLAFSÄCKE, Biwak
MATTEN, Decken, Kissen
TISCHE, STÜHLE
VERPACKUNG
INSEKTENSCHUTZ
HÄNGEMATTEN
REISEZUBEHÖR
TELESKOP-STÖCKE
KLETTER-MATERIAL
ZELTE / Regendächer
FEUER-ZELTE
KOCHEN
GRILLE, FEUERSTELLEN
LICHT, LAMPEN
ORIENTIERUNG
WERKZEUGE, MESSER
BOOTE (aufblasbar)
WINTERGERÄTE
VERMIETUNG
AKTIONEN
SPEZIAL-Kleider
THEMATIK
   
 


Der "FIVEFINGERS" ist eine Fussbekleidung gefertig aus einer robusten, rutschsichern, dünnen Vibramsohle (für Bergschuhe) welche über die Zehenspitzen hochgezogen ist. Das Oberfutter der Barfuss-Schuhe besteht aus elastischem, reissfestem Cordura. Jeder Zeh hat seine eigene Kammer... Unhd nun beginnt das "Kinder-Spiel": Erinnern Sie sich noch, wie lange Sie als Kind hatten, um die ersten Fingerhandschuhe einzufädeln? - Nun dieses "Genöisel" beginnt jetzt mit den Zehen.... Die einen brauchen 20 Minuten, andere 20 Sekunden!
Mit der Zeit werden sie es aber ohne Finger schaffen!

Barfuss-Schuhe anziehenHelfen Sie - mit den Fingern - in jede einzelne Zehen-Kammer einzufädeln, BEVOR SIE HINTEN MIT DEM FERSEN EINSTEIGEN. Wenn jeder Zeh sauber in seiner Kammer steckt schlüpfen Sie hinten in die Barfuss-Schuhe ein. Bleiben Sie eine Weile in Ihrer Schuhgrösse. Sie werden erstaunt sein, wie wohl und frei - trotz des Stoffes zwischen den Zehen - das Gefühl ist. Testen Sie auch eine kleinere und eine grössere Schuhnummer. Höhren Sie auf Ihr Gefühl - sollten Sie sich in einer grösseren Nummer wohler fühlen, funktioniert das perfekt. Auf alle Fälle darf kein enger Druck auf den Zehen-Spitzen zu spüren sein, denn dieser würde sich mit den Stunden deutlich zu Schmerz verstärken. Wir sind im Verkauf laufend erstaunt, welch deformierte Füsse dennoch in den Fivefinger passen. Auch starke Hallux-Beulen passen meist drucklos in die Barfuss-Schuhe hinein! Es gibt wenige Menschen, die sehr dicke Zehen haben - zu dick für die Fivefinger-Kammern - das ist Pech! Genau dafür kommt der FEELMAX - Barfuss-Schuh zum Einsatz - dieser passt allen!

Erste Schritte...
sollten gemütlich gemacht werden. Diese „zweite Hornhaut“ wird erst mit Training zum „Wanderschuh“. Trainieren und gewöhnen Sie Ihre Sehnen und Muskeln langsam an die Fussbelastung des Barfusslaufens. Beginnen Sie im Garten, im Wald, im Wasser, auf Schotter... Das Laufen - welche Wohltat! Gras, Moos, Steine, Wurzeln - alles spürt man durch die Barfuss-Schuhe, ohne dass etwas weh tut! Alle Sinneseindrücke kontrollieren den Gang, - wie damals als man selber die ersten Schritte tat, neu und gleichzeitig alt, weil Gefühle seit Urzeiten gespeichert sind - im kollektiven Bewusstsein... Der 5-Finger ist ein lohnenswertes Gefühls-Experiment!

Sie werden sehr schnell "heimisch" im Fivefinger... und bald soll es keine Limite mehr geben. Die Devise lautet plötzlich: "Je schwieriger und anspruchsvoller das Terrain wird, umso spannender zeigt sich die Fussarbeit" - Sie werden durch die Barfuss-Schuhe zu einer halben Eidechse!  
Bevor Sie sich aber in beispielweise steiniges Gelände wagen, denken Sie dort an kollernde Steine, die auf die Füsse fallen können und übergewichten Sie Ihren Rucksack (noch) nicht... Der Fivefinger ist ein sehr robustes Schuhwerk aber - ER IST KEIN SPORT-KLETTERSCHUH  aber eine hervorragender KRAXEL-SCHUH!
Beachten Sie die Informationen zu GEFAHREN/GRENZANWENDUNG

Es macht auch keinen Sinn, auf flachem Boden damit herumzulaufen oder gar auf dem Asphalt diese hervorragende Sohle in Kürze „abzureiben“! Seien Sie kindisch und dreckeln Sie besser wieder mal im genüsslich schmierigen Lehm und Sumpf mit den Barfuss-Schuhen herum - welche Wohltat! Klar ausgedrückt: kommen Sie doch richtig auf den Boden!